Polymethylmethacrylatharz-Beschichtungen – perfekte Lösung bei Sanierungen

Poly­me­thyl­me­tha­cry­lat­harz (PMMA) ist ein schnell aus­här­ten­des Zwei­kom­po­nen­ten-Acry­lat­harz. Es eig­net sich beson­ders für Sanie­run­gen, da es bereits nach zwei Stun­den voll­kom­men belast­bar ist. Dadurch kön­nen Betriebs­un­ter­bre­chun­gen, falls nötig, kurz gehal­ten wer­den. Kein ande­res Kunst­stoff­sys­tem kann nach so kur­zer Zeit bean­sprucht wer­den. Der Anwen­dungs­be­reich von PMMA-Beschich­tun­gen reicht von Tro­cken- und Nass­be­rei­chen bis zu Kühl­häu­sern und zu ande­ren stark belas­te­ten Böden.

PMMA-Böden sind äus­serst ver­schleiss­fest sowie flüs­sig­keits­dicht und gut geeig­net, wenn Hygie­ne gross­ge­schrie­ben ist. Daher wer­den sie auch in der Umge­bung von sen­si­blen Lebens­mit­teln oft ver­wen­det. Ger­ne bera­ten wir Sie im Hin­blick auf den kon­kre­ten Ein­satz­be­reich.

Produktvorteile

  1. resis­tent gegen aggres­si­ve Stof­fe
  2. hit­ze- und käl­te­be­stän­dig
  3. bereits nach zwei Stun­den kom­plett belast­bar
  4. Ver­le­gen auch bei Minus­gra­den mög­lich

PMMA-Beschich­tun­gen fin­den in fol­gen­den Berei­chen Anwen­dung:

  1. Tro­cken- und Nass­be­rei­che
  2. Kühl­häu­ser
  3. Böden mit schwe­rer Belas­tung
  4. Sanie­run­gen